Donnerstag, 18. November 2010

Hundekeks


Ich backe ganz gerne - und der dankbarste Abnehmer meiner Ofenkreationen ist Bubble, unsere reinrassige Mischlingshündin. Sobald die Küchenmaschine aus dem Schrank gezogen und der Backofen angeheizt wird, steht sie mit erwartungsfrohen Augen in der Küche.

Ein wirkliches Rezept habe ich nicht - reine Gefühlssache. Im Prinzip bestehen die Leckerchen aus etwa 1/3 Fleisch-Gemüsemix, das zuvor gargekocht und anschließend püriert wird. Dazu kommt so viel Mehl in variirenden Sorten, bis der Teig geschmeidig knetbar ist und ein Schuß Öl. Statt Fleisch gibt's gerne auch mal Thunfisch. Als Extra wird hin und wieder Käse oder ein Ei eingebaut. Das Ganze auf ein Backblech ausrollen, in Häppchen schneiden und gut durchbacken.
Nach dem Auskühlen werden die Brocken auseinander gebrochen und das Blech wandert nochmal so lange in den Ofen, bis alles knochenhart ist. Weiche Hundekekse in der Hosentasche sind einfach nur "BÄ". Und gut getrocknet sind sie außerdem länger haltbar. Theoretisch jedenfalls. Bubble hat bisher alles vor dem vorzeitigen Verderb gerettet ;-)


In nette selbstgebastelte Tüten verpackt auch immer wieder ein gerne gesehenes Mitbringsel für Fellnasenfreunde.
Bisher hat noch kein hechelnder Vierbeiner diese Leckerchen verschmäht. Auch wenn Frauchen vorher behauptete: "Ich glaub nicht, dass der das frisst! Der nimmt nicht alles!" *haha*

Kommentare:

  1. Die Hundekekse sind einfach nur klasse - Fraggle steht absolut auf die Thunfisch/Quark-Variante.
    LG IRis

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Rinderleber - Apfel zum testen bekommen meine Hündin is begeistert! riechen total gut und sehen klasse aus über sen Geschmack kann ich nix sagen und Lilly kann noch nicht tippen ;P

    lg Tanja ( Chiosa )

    AntwortenLöschen
  3. Da schaue ich auf deinem Blog vorbei und finde gleich so leckere Hundekekse. Kann ich gleich mal einen 10 kg Sack bestellen ?*lach*
    Die Sache mit der Küchenmaschiene kenne ich, ich bin ein bekennender Rohfütterer und benute sie fast täglich für die Hunde. Leider reagieren sie mit völligem Unverständnis, wenn ich z.B. Sahne nur für den schlage; diese Blicke aus 6 braunen Augen.
    Schön geworden dein Blog

    GLG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt konnte ich mir das Video auch endlich mal ansehen...Niedlich!!!!

    Also, meine Katzen sind leider gegen jegliches Trainigg resistent...schade eigentlich;)

    Arbeitet Du schon an den Katzenleckerlis???? :-)

    AntwortenLöschen