Montag, 4. Juni 2012

Jungvolk



... futtert mir die Haare vom Kopf!!! *g*

Seit die kleinen Meisen flügge sind und unser Futterhaus entdeckt haben, fülle ich 1 Kilo Gartenvogelfutter nicht mehr alle 8 Tage nach, sondern alle 3 Tage! Die Rasselbande - müssen so 6-8 kleine Pieper sein -  ist hungrig und ständig hocken sie körnerpickend im Häuschen, schmeißen sich gegenseitig raus, schimpfen.

Vor 5 Tagen noch war es nur ein Jungtier, das kläglich am Versuch scheiterte im Vogelhaus zu landen. "Must noch üben, kleiner Kerl" dachte ich nicht ohne Mitleid. Bald war der eine nicht mehr alleine - zwei, drei, vier pfeifende Federbälle verfolgten bettelnd die Meisenmama, auf die schnell mein Mitleid wechselte. Sind schnell "groß" geworden, die süßen Kleinen. Der Voglefutterhauslandenaflug klappt mittlerweile aus dem Eff-Eff.

Kommentare:

  1. Oh wie herrlich!!! Meisen sind meine absoluten Lieblinge unter den kleinen Vögeln - ich finde es gibt einfach keine knuffigeren, als diese Federbällchen auf den dürren Beinchen :-) Berichte doch mal wieder von den Freßsäcken :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ist es nicht herrlich, wenn man solche Dinge so beobachten darf und kann? Frerue mich auch schon wieder auf den Nachwuchs bei uns in der Ecke.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns war auch der Meisenrun dieses Jahr...Aber ich fütter nur im Winter
    Aber die ganze Vogelgemeinde im zwergengarten ist so wunderbar...Komm ich raus gibts ein Mordsgeschimpfe, was will der zwerg denn hier, das ist unser Garten

    AntwortenLöschen