Dienstag, 23. Oktober 2012

Zufällig Badekekse



Ich könnte ja jetzt behaupten es wäre Absicht gewesen ...

Aber neee - es war ein Unfall. D.h. durch Schusseligkeit meinerseits ein schiefgegangenes Badebombenexperiment.
Zur Zeit schraube ich an meinem Badebombenrezept um es - so es denn geht - zu optimieren. Glaube auch eine gute Mischung gefunden zu haben und wollte diese heute auf Wiederholbarkeit überprüfen.
Nun, wenn man nicht richtig bei der Sache ist, dann passieren Fehler. In diesem Fall ein Wiegefehler - es war zu wenig Kakaobutter reingeraten, die ersten Bomben aber schon geformt (Sind aber irgendwie komisch *grübel* ... Ahhhh! *vordiestirnklatscht*). Also alles nochmal in die Schüssel, das fehlende Fett geschmolzen und dazugerührt. Sah immer noch nicht wie gewohnt aus. Da könnten evtl. ein paar Umdrehungen in der Mikrowelle helfen!?
Waren zwei Umdrehungen zu viel! Die Masse begann in der Schüssel aufzugehen wie ein Kuchen - nur rasanter! Ist ja klar! Natron ist ein Treibmittel!!!
Zu richtigen Badebomben ließ sich die Masse nicht mehr formen - es trat Fett aus und das Ganze hatte die Konsistens von Makronenmasse.
Ich bin aber nicht bereit so schnell die Flinte ins Korn zu werfen und so viele gute Zutaten in die Tonne zu kloppen *nönönö*. Der Geistesblitz hieß Nockerl-mit-Löffel-stechen. Auf ein Küchenkrepp gegeben trat auch noch Fett aus. Als diese keksförmigen Gebilde ausgekühlt und fest waren, habe ich  gleich einen Brauchbarkeitstest gemacht - war ich doch sehr neugierig, ob sie denn noch sprudeln.

Ach, was sag ich! Sprudeln? Die sind im heißen Wasser förmlich explodiert *g*

Kommentare:

  1. hach, was experimentieren wir doch gerne rum.....
    Das Ergebniss zählt und wer sagt, Badekugeln müssen immer rund sein.
    Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar. Leider komme ich nicht so oft zum schreiben, irgendwie läuft mir die Zeit davon, aber lesen tu ich alles, lach.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Du bist mir ja eine....Aber das Ergebnis hat etwas für sich ;-)
    LG IRis

    AntwortenLöschen
  3. Hab absolut keine Ahnung, von dem was du da für mich lustig zu Lesendes schreibst, aber bestimmt duftet es ganz herrlich bei dir.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Hoffentlich ist das auch wiederholbar *zwinker* Drücke dir die Daumen - Schaum sieht klasse aus ! Vielleicht haben wir ja Glück und du verrätst uns die Zusammensetzung. Meine Mädels baden nur noch mit selbstgemachtem und Kids sind ja echte Schaumjunkies ;o)

    Liebe Grüße Nane

    AntwortenLöschen
  5. Wenn EIN Knödelchen in der Wanne explodiert, dann würde ich das ganze Zeug sicherheitshalber schnell im Garten ver...
    Ne, ne ist doch interessant. Unverhofft kommt oft!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Die inneren Werte sind oft wichtiger als die Form, ich habe auch gerade einige Badebomben beim Ausformen zerbrochen und nun gibt es eben halbe Badebomben. Der Wanne ist es egal. Wie es bei Dir aussieht, haben die Zufälle ja die Qualität auch noch verbessert.
    lg yogablümchen

    AntwortenLöschen
  7. Da ist der Name halt Programm, heißt ja schließlich Badebombe! Solange sie Dich nicht aus der Wanne katapultiert ...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Nicht, dass wir in der Zeitung lesen müssen: Experimentierfreudige Seifensiederin sprengt sich mit Badekeks aus der Wanne!
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Badekekse hört sich gut an.Und die sprudeln ja wie verrückt:)
    Aus der Not einen Tugend machen..das ist auch oft meine Premisse und dabei sind schon komische Dinge entstanden.

    LG Dany

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin eine regelmäßige Leserin auf Deinem Blog, wenn auch eine sehr schreibfaule!
    Trotzdem finde ich Deinen Blog sehr schön und interessant. Daher möchte ich Dir gerne einen Arward verleihen.
    Alles Liebe
    Alice

    AntwortenLöschen