Dienstag, 26. Februar 2013

Mer de lavande



Der Klassiker - eine Lavendelseife - in neuer Variation.

Verseift ist das 25er-Rezept (schlicht, unkompliziert, aber immer wieder gut - besonders mit Schmalz statt Palm) mit Kokosfett, Schweineschmalz, Oliven- und Rapsöl. Beduftet mit reinem ätherischen Lavendelöl Mont Blanc und einem Schwüpsken Muskatellersalbei.
Der Seifenleim wurde gefärbt mit Ultramarin-Blau, Oxid Grün, Titandioxid und topfmarmoriert.
Was meine usselige Kamara als dumpfes Bäh-Grau wiedergibt, das ist in Wahrheit ein feines kräftig-dukles Grasgrün *grummel*

Samstag, 23. Februar 2013

Sommerfeeling


Orangen bringen Sonne in den Winter. So fruchtig, so lecker, so ORANGE! Das muss doch einfach konserviert werden *g*


Orangenlikör:

In ein 1,5 L - Einmachglas kommt ein halbes Kilo brauner Kandis, 3 in Scheiben geschnittene unbehandelte Orangen, 2 cm Vanillestange, aufgefüllt mit Klarem und das Glas gut verschlossen. Das wird nun einige Wochen stehen gelassen. Zwischendurch mal schütteln und probieren und wenn's dann richtig ist wird das lecker Gesöff durch ein Sieb gegossen und in Fläschken abgefüllt *hicks*.



Orangen-Ingwer-Konfitüre:

Der Saft von ca. 6 Orangen (750 ml), die fein geriebene Schanle von 1 unbehandelten Orange  und 2 EL grob geraffelter Ingwer werden mit 500 g Gelierzucker 2:1 gemischt. Alles nach Packungsanweisung einkochen, in vorbereitete (keimfreie) Gläser füllen, die ausgekochten Deckel sofort aufschrauben und die verschlossenen Gläser für etwa 10 Minuten auf den Kopf stellen. Fertig und unschlagbar lecker auf dem Sonntagsbrötchen.